Montag, 19. Februar 2018

Gedankendiarrhoe 18.1 - Sind wir so einzigartig?

Ich habe für mich Spotify entdeckt. Ja, ein wenig verspätet, aber nun habe ich ein eigenes Konto (Account). Ich abonnierte ein paar Playlisten und füge Lieder, die ich nett finde, in meine eigene Playliste hinzu. Da ist so ein schickes Plus (+) Schaltfeld (Button). Drauf tippen und das Lied landet in meine Favoriten.

Vor Kurzem tauchte eine generierte wöchentliche Playlist, ganz automatisch. Ich dachte, die spielen immer dasselbe ab, aber nein, die klingen nur alle so ähnlich. Soweit so gut. Die Algorithmen bestimmen meine Playliste - ist kein Hexenwerk.

Gestern fiel mir eine neue Playlist auf – Deine Zeitkapsel. Ich muss sagen, dass viele Lieder aus meiner Jugend tatsächlich in der Playlist auftauchten. Obwohl ich nicht in Deutschland aufgewachsen bin, kenne ich die Lieder. Ungefähr 80 % hatte ich tatsächlich früher gehört oder sogar gerne gehört. Da fehlten lediglich die Lieder meiner thailändischen Idole.

Da kam die Frage auf – sind wir so einzigartig? Klar sind wir alle nicht gleich, aber wenn ein Algorithmus es berechnen kann was ich mag, dann sind wir nicht mehr so einzigartig, wie wir es glauben. Oder?

Wir werden immer gläserner, durchschaubar, beeinflussbar. Inzwischen weiß Dein smartes Mobiltelefon mehr über DICH als Du selbst. 




Share:
© Lilo Boralin | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig